• aufLEBEN SKF

Hilfen für schwangere Frauen mit Trauma- und Fluchterfahrung

Unsere Hilfen richten sich an alle schwangeren Frauen und Mütter mit ihren Neugeborenen und kleinen Kindern bis zum 3. Lebensjahr, die von Flucht und Trauma betroffen sind.
Wir bieten den Frauen und Müttern, die Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und Versorgung ihrer kleinen Kinder haben, eine wertschätzende und traumsensible Unterstützung.
Eine Hebamme und eine Sozialpädagogin arbeiten im Team  miteinander. Sie hören den Frauen zu und eröffnen ihnen einen frühzeitigen Zugang zu gesundheitlicher und psychosozialer Versorgung.

Unsere Ziele

  • Schwangeren Frauen mit Flucht- und Traumerfahrung frühzeitig den Zugang zu gesundheitlicher und sozialer Versorgung ermöglichen
  • Der Verfestigung von Traumata und deren Folgen entgegenwirken
  • Trauma- und kultursensibel begleiten und beraten
  • Förderung der Entwicklung einer selbstsorgenden und präventiven Haltung der Frauen hinsichtlich ihrer psychischen und physischen Gesundheit

Das Projekt wird von der Aktion Mensch gefördert. Projektlaufzeit ist der 01.04.2016 - 31.03.2019