Begleitete Umgänge

Man muss wissen, wo man herkommt, um zu wissen, wer man ist. Deshalb begleiten und koordinieren wir den Kontakt zu den Herkunftsfamilien. Dabei ist individuell unterschiedlich, wie eng dieser Kontakt ist oder ob zum Kindeswohl entschieden wird, ihn ruhen zu lassen.

Bei den Kontakten unterstützen die MitarbeiterInnen des Sozialdienstes katholischer Frauen (SkF) e. V. die Kinder und ihre Familien, indem sie sorgsam auf alle Beteiligten eingehen. Eine sorgfältige Vor- und Nachbereitung ermöglicht einen behutsamen Umgang mit der individuellen Situation.

Wie wir helfen können:

  • Anbahnen des Erstkontaktes
  • Erneuerung/Fortführung der Umgangskontakte
  • Begleitete Umgänge in einem geschützten und neutralen Umfeld, auch in den Räumen des SkF
  • Vor- und Nachbereitung der Kontakte zum Abbau von gegenseitigem Misstrauen

Ziele:

  • Umgangsregelung, die dem Kindeswohl entspricht
  • Förderung der Identitätsentwicklung des Kindes
  • Entwicklung, Wiederherstellung und Erhaltung der emotionalen Bindung zwischen Kindern und Eltern

Melden Sie sich bei uns!


Kontakt:

Fachbereichsleitung Meike Plaul, Telefon 02382/88996-72 oder 0171/3029071

Adresse: Walstedder Straße 1, 59227 Ahlen