• Patenzeit

Termine für Familienpaten

Als ehrenamtliche/r Pate/in übernehmen Sie eine wichtige, aber auch verantwortungsvolle Aufgabe. Im Laufe der Zeit bauen Sie bei einer längerfristigen Begleitung eine emotionale Beziehung zu den Mitgliedern Ihrer Patenfamilie / Ihrem Patenkind auf und begegnen zum Teil auch Menschen, die vom Alltagsstress  sehr belastet sind. Um Sie bei der Übernahme dieser Aufgabe möglichst gut zu unterstützen und zu begleiten, gehört zur Übernahme einer ehrenamtlichen Patenschaft die Basisschulung sowie die Teilnahme an Fortbildungsangeboten und Austauschtreffen dazu. Dabei arbeiten wir vor allem mit Ihren eigenen Erfahrungen und Kompetenzen, Ihrem Wissen und Engagement.

Wir beschäftigen uns dabei u.a. mit folgenden Fragestellungen, wie z.B.:

  • Warum will ich helfen?
  • Wie helfe ich richtig?
  • Was darf ich? Was darf ich nicht?
  • Wo sind meine Grenzen? Wie kommuniziere ich sie?

Seminare zur Vorbereitung auf die Tätigkeit als Familienpate finden nach Bedarf statt. Ein Einstieg in das Patenamt ist jedoch zumeist auch parallel zur Basisschulung möglich. Ein Ausbildungskurs geht über 4 Module mit jeweils 3 Stunden Unterricht.  Unser Fortbildungsangebot richtet sich nach den Wünschen und Bedarfen der Familienpaten. Dies sind zum Beispiel Psychohygiene, Stress und Entspannung, Kinder psychisch kranker Eltern, Kinder in Trennungs- und Scheidungsfamilien, Kommunikation, Geschwisterrivalitäten oder Kinder und Neue Medien.

 

Sie möchten Familienpate werden und interessieren sich für unseren Ausbildungskurs? Sie sind bereits Familienpate und möchten weitere Fortbildungen besuchen oder den Termin für das nächste Austauschtreffen nachschauen?

Dann sind Sie hier richtig! 

Fortbildung "Zwischen Anspruch und Alltag - Medien(-erziehung) in der Familie", Ranka Bjelic, 16. März 2018, 9-12 Uhr, SkF e.V. Walstedder Str. 1, 59227 Ahlen

Kinder kommen heutzutage immer früher mit Medien in Berührung. Den Umgang damit erlernen sie hauptsächlich in den Familien. Ob Smartphone, Computer oder Videospiele, was Eltern oder Geschwister vorleben, wird von Kindern schnell übernommen. Sie als Pate kennen auch das Dilemma, dass Kinder in den Familien oft einen unkontrollierten Zugang zu Medien besitzen oder Medien als "Babysitter" und "Animateur" eingesetzt werden. Viele Eltern fühlen sich machtlos oder haben bei der Regulierung schon ein Stück weit resigniert.  Der Vormittag wird sich den Fragen widmen, welche Risiken nach heutigem Forschungsstand existieren. Aber auch was ein Gutes und gesundes Aufwachsen mit Medien ausmacht und welche Empfehlungen für einen verantwortungsvollen Umgang sich daraus ableiten lassen.  Während der drei Stunden können Sie Fragen stellen, gemeinsam diskutieren und viele Informationen über ein spannendes Thema sammeln!

Anmeldung: Tel. 02382/889960 oder info@skf-online.de 

 

Fortbildung "Der Spagat: Umgang mit Kindern, deren Eltern sich getrennt haben"Eva Nospickel, 13. Juni 2018,  9-12 Uhr, Haus der Familie, Hohe Str. 3, 48231 Warendorf

Als Pate stehen Sie häufig zwischen den Eltern bzw. Elternteilen und dem Kind. Das Kind, dessen Eltern sich getrennt haben, steht häufig zwischen seinen Eltern. Nicht selten fühlt es sich mal zum einen, dann wieder zum anderen Elternteil hingezogen. Durch praktische Beispiele sollen die Zerrissenheit der Kinder verdeutlicht und deren Nöte erkennbar werden. Zudem ist es wichtig,  dass diese Kinder eine Anlaufstelle haben. Hier nimmt die Rolle des Familienpaten/-patin eine besondere Bedeutung ein. Während des Vormittages können Sie Fragen stellen und Anregungen für die Praxis sammeln. 

Anmeldung: Tel. 02382/889960 oder  info@skf-online.de 

 

Fortbildung "Man liebt sich, man zankt sich und man nervt sich: Geschwister sind etwas ganz Besonderes", Ulrike Prüller, 15. November 2018, 14-17 Uhr, Familienbildungsstätte, Carl-Haver-Platz 2, 59302 Oelde

Jedes Kind möchte von seinen Eltern geliebt werden und an erster Stelle stehen. Neben vielen schönen gemeinsamen Momenten begleiten oft Eifersucht und Streitereien den Familienalltag. Geschwisterkinder kämpfen häufig gegeneinander um die Gunst der Eltern. Dies ist ein ganz natürlicher Prozess, der zu einer normalen Entwicklung auch dazugehört. Geschwister müssen lernen, Aufmerksamkeit und Zuwendung der Bezugspersonen zu teilen. Dabei kann es schnell zu Frustrationen und Aggressionen kommen. Dies haben Sie sicher auch schon in Ihrem  Alltag als Familienpate erlebt. Doch wie verhält man sich am besten in solchen Situationen? Wann und wie soll ich mich einmischen, wann besser nicht? Wir werden uns an diesem Vormittag mit verschiedenen Geschwisterpositionen, mit Eifersucht und Konkurrenz unter Geschwistern beschäftigen. Abschließend soll genügend Zeit für offene Fragen und Diskussionen bleiben.

Anmeldung: Tel. 02382/889960 oder info@skf-online.de 

  

Austauschtreffen 

22. Februar 2018,  9-12 Uhr, SkF e.V., Walstedder Str. 1, 59227 Ahlen

17. April  2018,  9-12 Uhr, Haus der Familie, Hohe Str. 3, 48231 Warendorf

26. Juli  2018,  9-12 Uhr, Pfarrheim St. Johannes , Einener Str. 3, 48291 Telgte

26. Oktober  2018,  9-12 Uhr, SkF e.V. Wibbeltstr. 2, 59302 Oelde

Anmeldung: Tel. 02382/889960 oder info@skf-online.de 

 

Haben Sie Fragen, melden Sie sich gerne bei uns! Telefon 02382 8899660 oder 02522 8335503

 

Downloads: 

Jahresprogramm Patenzeit 2018